Ausstellung: Made in Photo

“Made in Photo” – ein Forschungsprojekt, das die fotomedialen Eigenschaften von Objekten mit den kreativen Prozessen bei der Nutzung und didaktischen Vermittlung von analogen und digitalen Bildtechnologien verbindet.

„Made in Photo” ist ein Experimentierfeld unter Leitung von Andrzej P. Bator und
Agata Szuba (Akademie der Schönen Künste, Wrocław) und bindet mittlerweile
zahlreiche Fotospezialisten auch an anderen Einrichtungen in Polen ein.

Die Akademie der Schönen Künste in Wrocław fördert bei den Studierenden den
bewussten Erwerb von Wissen und Fähigkeiten beim kreativen Einsatz von Neuen
und traditionellen Medien: Das Verständnis und die Verwendung von Werkzeugen
für die Aufnahme und Bildverarbeitung, die Übertragung von Erfahrungen aus
traditionellen Bereichen in eine neue Ebene des digitalen, virtuellen Raumes, die
Eröffnung neuer Möglichkeiten im interaktiven Kontakt mit dem Zuschauer.
Das Hauptziel ist es, fortgeschrittene Studierende zu unterstützen, verschiedene
Bereiche der Medienkunst und ihre Verbindungen zur zeitgenössischen Kultur in
deren eigene Arbeiten zu integrieren. Die Ergebnisse des Forschungsprojektes
„Made in Photo“ werden bei Ausstellungen in polnischen und ausländischen
Galerien, Festivals und Veranstaltungen präsentiert.

Seit dem Studienjahr 2015/2016 arbeitet der Lehrstuhl für Intermediale Fotografie
an der Akademie der Schönen Künste Wrocław (Prof. Andrzej Bator) mit dem
Lehrstuhl für fotographisch-narrative Erzählung der Fakultät Medien an der
Akademie der Künste in Warschau (Prof. Prot Jarnuszkiewicz ) zusammen.

Im Rahmen des Görlitzer Fotofestivals “Schauplätze” ist die Ausstellung vom 01.09.-11.09.2016 im Kühlhaus Görlitz e.V., Am Bahnhof Weinhübel 2, Görlitz, Mi bis So von 13:00-18:00 Uhr für Besucher geöffnet.